joomla templates top joomla templates template joomla

Damen lassen federn - keine Punkte gegen TV Gerthe II

Geschrieben von John am .

Unsere Damen konnten leider auch gegen den TV Gerthe II keine Punkte einfahren. Bei d 3:1 Niederlage vergangenes Wochenende musste die Mannschaft allerdings auch wieder zahlreiche Ausfälle verkraften und die ein oder andere Umstellung vornehmen.

So agierte Denise erneut als Zuspielerin, während Elisa ein weiteres Mal als Diagonalspielerin aushalf. Zumindest kehrten mit Miri und Franzi zwei Akteurinnen zurück, die im vergangenen Spiel gefehlt hatten.

Auch wenn am Ende kein Punkt raussprang, eng gestalten konnten unsere Damen das Spiel dennoch. Dies beweist bereits das Ballverhältnis von 90:90 nach Spielende.

Im ersten Satz merkte man erneut, dass die Damen in ungewohnter Konstellation antraten. Die ein oder andere Feinabstimmung passte halt nicht, sodass viele entscheidende Punkte durch den Gegner erzielt wurden. Die Gertherinnen gewannen Durchgang 1 am Ende mit 25:21.

Der zweite Satz gehörte dann aber unseren Mädels. War der erste Satz noch ein ständiges Hin und Her, gab es in diesem Durchgang keinen Zweifel am Ausgang. Es klappte viel, im Prinzip fast alles. Das deutliche 25:14 für den PSV war mehr als verdient.

Der dritte Durchgang war wohl der Knackpunkt der Partie. Das Momentum lag am Ende eines spannendes Satzes leider beim Gegner. Dieser hatte beim Stand von 24:24 das Glück auf seiner Seite und gewann in der Verlängerung mit 26:24.

Für die Moral war das natürlich ein Nackenschlag. Trotzdem gaben sich unsere ersatzgeschwächten Damen längst nicht auf. Auch der 4. Satz konnte einigermaßen offen gestaltet werden. Auch wenn am Ende ein wenig die Überzeugung fehlte, den Karren noch aus dem Dreck zu ziehen. Der Schlusspfiff ertönte beim Stand von 25:20 für Gerthe.

Die Damen haben dennoch ein tolles Spiel gezeigt, rutschen in der Tabelle allerdings auf Rang 4 ab. Die letzte Partie der Saison wird allerdings noch einmal ein absolutes Highlight. Denn da kommen am 19.03.2016 die Spitzenreiterin der DJK BW Annen II in die Halle an der Gretchenstraße. Hier gilt es, einen versöhnlichen Saisonabschluss unter eine tolle Spielzeit zu ziehen. Leider wieder mit einigen Verletzten. Wer weiß, was sonst möglich gewesen wäre.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).