joomla templates top joomla templates template joomla

PSV Herren verlieren gegen die wilde 13 aus Hattingen

Geschrieben von Kleffmann am .

PSV Bochum – TUS Hattingen
Gespielt haben: Marcus Schulz, Tim Herbst,  Dirk Schuto, Tobias Jung, Maxim Baranov,  Matthias Raabe und Mathias Kleffmann
Ergebnis: 0:3, Satzergebnisse: 13:25, 23:25 und 21:25, Spieldauer 59 Minuten

Den heutigen Gegner hatten wir vorher in dieser Saison noch nicht gesehen. Als Tabellenzweiter hatten die Hattinger nur das letzte Spiel gegen SG Herne/Grumme mit 2:3 verloren.
Im ersten Satz legten wir gleich einen Fehlstart hin und lagen direkt zurück. Im Angriff, in der Abwehr und bei den eigenen Aufschlägen machten wir zu viele Fehler. Die Hattinger mussten nur auf unsere Fehler warten. Zwei Auszeiten nutzten nichts. Deutlich mit 13:25 zogen wir im ersten Satz den Kürzeren.

Im zweiten Satz konnten wir endlich dagegen halten. Aber absetzen, mit ein paar Punkten davon ziehen, war nicht möglich. Der Mittelmann der Hattingen, die wilde 13, machte uns ein ums andere Mal einen Strich durch unsere Punktfolgen. Auch der Rest der Hattinger konnte sich immer dann, wenn wir ein paar Punkte nacheinander errangen, mit cleverem Spiel wehren und wieder selbst punkten. Obwohl wir bis zum 20:20 immer vorne lagen verloren wir auch den zweiten Satz mit 23:25.

Im dritten Satz war es nach den ersten Punkten ein Spiel auf Augenhöhe. Den Unterschied machte aber auch hier die wilde 13. Den variantenreichen Mittelangriff aber auch die Rückraumangriffe der 13 bekamen wir nicht richtig in den Griff. Der Satz ging mit 21:25 an die Hattinger. Nach knapp einer Stunde war das Spiel zu Ende.
Nach den letzten guten und kräftezehrenden Spielen sowie dem Pokalspiel am Mittwoch hatten wir wohl zu wenig Power und Biss. Zugleich aber auch ein Lob an den Gegner, der neben der überragenden Mitte sehr variabel gegen uns zu agieren wusste.
Tobias Jung nach dem Spiel:“ Ich freue mich schon auf das Rückspiel, das sah heute nach Landesliga aus. Im Rückspiel muss und wird unser Block besser stehen!“

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).